Gästebuch


Seiten:  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 
:: lebensmut.de ::
Autor Nachricht
großstadtmensch
26.02.2010
21:16 Uhr
     
MK war das gegenstück zu TG; einmal weiblich, einmal männlich, einmal gescheitert, einmal ruhestand. was für zwei wundervolle menschen mit austrahlungs- und überzeugungskraft, an denen man sich orientieren konnte. Hoffentlich bleibt uns TG hier im forum noch lange erhalten - er könnte sich ruhig häufiger zu wort melden. immer erhofft - immer ersehnt ---  
tg
26.02.2010
12:54 Uhr
     
Immer noch sprachlos. MK war intensiv, fast draufgängerisch- wie mir schien, in allem- da braucht man viele Schutzengel. Einmal hatte Se einen zu wenig. Es ist nur traurig. Zu hoffen ist nur, daß Sie wieder fröhlich wird. Und Ev Kirche wieder einen Frontmenschen mit leuchtendem Gesicht findet.  
tg
26.02.2010
12:48 Uhr
     
die eigentliche , strenge, Fastenzeit/Passionszeit gilt ab Áschermittwoch. Aber vorher, nach der Epiphaniaszeit zwei Wochen Vorfastenzeit. also gibt es eine eine Mischzeit von 40 tagen u sieben wochen. Halte sie , wie es dir gut ist.  
großstadtmensch
25.02.2010
20:14 Uhr
     
... ich möchte meine kürzliche frage wiederholen und auf antwort hoffen: wie steht es mit der fastenzeit?
bei den ev. "7 Wochen ohne" oder "40 Tage" bei den kath. Wer weiß bescheid oder gibt es einen geistlichen, der bereit ist aufzuklären... danke
 
Hallo
25.02.2010
19:20 Uhr
     
@ fasten - BRAVO!!!  
Sophie
25.02.2010
15:26 Uhr
     
Ich fand sie im Endeffekt nicht gut. Der Alkohol kratzt mich nicht, aber die Dummheit,kein Taxi zu nehmen. Und so fand ich manches sehr dumm, z.b. die Interviews mit Bild.  
fasten
25.02.2010
10:15 Uhr
     
ja, SB, traurig der Rücktritt, aber konsequent - und noch schlimmer die Häme bei so manchem "Christen", die die Wahrheit zu verwalten meint..........  
SB
24.02.2010
17:23 Uhr
     
Margot Käßmann, eine authentische Frau, meine volle Bewunderung für diese Stärke.
Solche Menschen brauchen wir. Schade, dass sie nicht mehr an der Spitze unserer Kirche steht.
Mich stimmt es sehr traurig. Ich wünsche Ihr allles erdenklich Gute !
 
jakobus
24.02.2010
09:16 Uhr
     
Eine Lesermeinung heute in WELT-Online: "Ein Mensch !"
Wie wahr und wie tröstlich.
 
Hallo
23.02.2010
23:23 Uhr
     
@ DS Seit wann ist das Fragenstellen Steinewerfen???  
großstadtmensch
23.02.2010
20:31 Uhr
     
wenn man das so sehen sollte, dann darf man keine Kritik mehr äußern, auch nicht an Menschen, die im
Rampenlicht der Öffentlichkeit stehen und andere gefährden? Wie ist es dann mit den Patres der Ordensgemeinschaften, die zur Zeit mehr oder weniger beschuldigt werden von Menschen, die keinen anderen Ausweg sehen, als sich an Reporter von Boulevardzeitungen zu wenden? Als Leserbrief müßte dann immer geschrieben stehen: wer wirft den ersten Stein...
 
DS
23.02.2010
17:22 Uhr
     
@ Grossstadtmensch - u.a. (?) :wer wirft den ersten Stein ? DS  
Großstadtmensch
23.02.2010
16:19 Uhr
     
betrifft unsere Bischöfin frau Käßmann: wie stolz sind und waren wir alle auf diese frau. Fehler machen kann jeder , doch man erwartet diese erst nach längerer zeit der amtseinführung. Man hat doch schließlich vorbildfunktion und sollte wenigstens eine gewisse zeit im blickpunkt der öffentlichkeit danach leben. jetzt aber so schnell im kfz mit alkohol unterwegs... eine gefährdung des eigenen lebens wäre schon schlimm genug, aber mit diesem promillegehalt sind ja auch andere menschen in gefahr - und das als seelsorgerin! Ist man das als ratsvorsitzende nicht auch noch ? na ja, was die kirche betrifft gibt es ja zur zeit reichlich zu verkraften...  
fasten
22.02.2010
16:48 Uhr
     
"Ich muss mit der Gewohnheit brechen,
ehe sie mich gebrochen hat."
Georg Christoph Lichtenberg
 
großstadtmensch
22.02.2010
11:17 Uhr
     
betr. fasten: wie ist das nun, 7 wochen oder 40 Tage , soweit ich informiert bin , haben diese 40 tage eine große Bedeutung - gibt es da einen Unterschied zwischen Kath. und Ev.? Jetzt ist wohl ein Geistlicher gefragt... Danke für Auskunft.  
ahab
22.02.2010
10:57 Uhr
     
Die Predigt von Susanne Breit-Keßler war sehr gut! Nur ist mir aufgefallen, dass die Erlöserkirche nur spärlich besetzt war. Eine Schande für einen Gottesdienst, der bundesweit im ZDF übertragen wird. Im Anschluss sah ich die kath. Messe aus dem Dom zu Münster: Sehr gut besucht, aber die Predigt war grausam schlecht.  
fasten
22.02.2010
09:51 Uhr
     
Mit einem Gottesdienst in der Münchner Erlöserkirche hat die evangelische Kirche am Sonntag ihre bundesweite Fastenaktion "7 Wochen Ohne" eröffnet. Fastenzeit und Lebensfreude schlössen sich nicht aus, betonte die Ständige Vertreterin des bayerischen Landesbischofs und Münchner Regionalbischöfin, Susanne Breit-Keßler, in ihrer Predigt. Die diesjährige Aktion unter dem Motto "Näher! 7 Wochen ohne Scheu" ermutige die Menschen, ohne Scheu aufeinander zuzugehen.
"Es geht nicht um den Verzicht auf Lebensfreude, sondern auf alles, was Freude und Dankbarkeit für das Dasein zerstören könnte: Kleine und große Süchte oder Abhängigkeiten", sagte Breit-Keßler. Echte Nähe verlange Offenheit, Ehrlichkeit, Hingabe und den Willen, den anderen mit all seinen Schattenseiten liebenswert zu finden. Doch sei Nähe immer ein Gewinn: "Nicht börsenorientiert, aber für ein ganzes Leben", sagte die Theologin.
 
gutezeith
20.02.2010
12:08 Uhr
     
Bei mir hat sich in die Fastenzeit ein schöner Weg hineinkristallisiert. Ich geh' hinauf zum Wald zu einem Baumwunder, und sing für Ihn und Alle, voller Dankbarkeit. Und schau zurück in mein Leben. Der weiße Teppich umgibt uns. Dann lausch ich, was ich hören darf. Blicke über die Stadt, hinaus aufs Meer zum Horizont, begleite die Möven in ihren Flügen, verneige mich - und geh' in den Tag. Ingrid  
tg
20.02.2010
11:21 Uhr
     
Webmasterin-Dank fürs Aufräumen!ITg  
fasten
18.02.2010
11:33 Uhr
     
Anselm Grün nennte es so: „Fasten heißt, Süchte wieder in Sehnsüchte zu verwandeln.“  
Seiten:  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 
31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 
61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 
91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 
121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 
151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 
181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 
211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 
241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 
271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 
301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 
331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 





Nach oben - © 2003-2018 by Traugott Giesen - Sylt
Impressum - Haftungsausschluss