Gästebuch


Seiten:  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 
:: lebensmut.de ::
Autor Nachricht
Delf Schmidt
28.05.2001
12:41 Uhr
E-Mail    
Lieber Traugott - gerade nach einer Woche Sylt und mehrfachrm Zusammentreffen mit auch Dir zurück in HH : Danke für viel neue Kraft und Durchhalteenergie. Aber die guten Worte an Himmelfahrt müssen noch veröffentlicht werden, " Füsse auf weiten Raum " und " Panzer aufbrechen " sind doch elementare Weitermach-Worte, die mir geholfen haben, konkrete Schritte zu gehen. Bitte irgendwie veröffentlichen, muss ich und alle anderen nachlesen können. Und wiederum : Danke für alles - auch an diesen Tagen. Delf Schmidt aus HH  
Traugott Giesen
24.05.2001
17:45 Uhr
E-Mail    
Liebe Bettina Hammer. Dank für Reagieren- Ihr Hinweis auf das Gebetsmühlenartige führt weiter. Die Entschuldigungen können unterbrochen werden. Die Selbstbezichtigungen , die wie Asphalt sind, eine schwarze Masse, die sichüber das Eigene Leben zieht und alles Neue erstickt, sie ab jetzt auslachen. Einfach, wenn ich mich wieder erwische bei: ICh kann nicht, ichtauge nicht, keiner mag mich" , mich auslachen, und eine schöne Kurve hinlegen, sofort was Gutes anfassen, hören, schmecken, suchen, . Herzlich TG  
Bärbel Hohmann
20.05.2001
19:27 Uhr
E-Mail    
Schöne Predigt (Kantate)- erst eben gelesen. Das sind so wichtige ,,Kleinigkeiten", deren Gewicht man erst beim Fehlen im Alltag spürt.Dankbarkeit. Auch im Ehrenamt. Gut, dass es einer mal sagt! Wenigstens sonntags in der Kirche, denn ansonsten scheint diese freundliche Geste eher allmählich abhanden zu kommen. Dank also für solche Gedanken!  
Traugott Giesen
10.05.2001
21:49 Uhr
E-Mail    
Lieber Jo, Du hast es gesagt, auch die Lebensmut spenden wollen, brauchen Lebensmut, auch die Hirten brauchen Hüter. Mich hütet schon ein Zugehören zum Gutenganzen, wovon Frau, Kinder, Enkel, nahe Helfende die konkreten Kerne sind des Guten. Einfach winken und so zeigen : Gut, daß du da bist - ist doch schon ein Stück Glück.- Du, hast auch darum Spaß an HP Lebensmut, weil du mir mit dem Apple - wann war das - 1990? den Raum eröffnet hast, was hast du mir Zeit geschenkt. Nicht zu fassen. Bleib fein behütet T.  
Traugott Giesen
10.05.2001
07:22 Uhr
E-Mail    
Lieber Delf Sch. Dank für den Mutmachbrief. Gatuliere zu Ihrer Begeisterungsfähigkeit, Kirche mit zu
gestalten. Bald St-Severin Herzlich TG
 
Delf Schmidt
07.05.2001
07:30 Uhr
E-Mail    
gut, daß so viel Treibstoff in der Form des Dankes und Lobes hier jetzt für TG produziert wird. Ich kann sagen, daß mich in den letzten Jahrzehnten kein Mensch so brüderlich geprägt hat, wie es TG gelungen ist und das trotz der Entfernung HH-Sylt.Gestern Orgelkonzert mit M. Eisenberg zur Orgelweihe in HH und in Gedanken in St. Severin ! Werde in Kürze wieder nach Keitum zum Nachtanken kommen - GD, Gesprächsabend u.a.? sind fest eingeplant - nein alles andere der Woche rankt und ordnet sich hierum. Und das jetzt die Kolumne von der Ehre der Ehrenamtlichen handelt, wo ich gerade in HH zum Kirchenvorstandsmitglied nachgewählt wurde, ist eben kein Zufall, sondern treugöttlich Fügung - wie gut, das zu wissen. Deshalb beste Wünsche auch zum Geburtstag, der dieser Tage sich doch jährt und stets Gottes Segen auf all seinen Wegen ! Gruß aus Hamburg !  
Jo Kasper
06.05.2001
05:32 Uhr
E-Mail    
Lieber Traugott Giesen,
es muß einmal gesagt werden, denn ein jeder braucht Lebensmut, auch Du.
Viele mögen denken, den bekommt ein Pastor von Gott, aber auch von den Menschen, mit denen er zu tun hat, braucht er eine Reaktion, eine Bestätigung für seine Arbeit.
Und die Arbeit, die du tust, ist gut. Sie ist sogar mehr als gut, sie ist ausgezeichnet. Deine Predigten, Deine Gesprächsabende, Deine Kolumnen, Deine Lebensmut-Seite und die anderen Seiten sind einmalig. Der ganze Pastor Giesen ist einmalig gut.
Das ist keinesfalls übertrieben, ich weiß, daß viele so denken. Gerade hat mir das wieder ein lieber Mensch bestätigt, mit dem ich ge-eMailt habe (was für ein schreckliches Wort!).
Wie vielen Menschen hast Du schon Trost gespendet und in schwierigen Situationen geholfen und einen Weg gezeigt. Mach weiter so, und bleib Deiner Gemeinde noch lange erhalten! Wir brauchen Dich!
Mit einem herzlichen Dankeschön und guten Wünschen grüßt Dich heute
Jo
 
Heike Winkel
03.05.2001
16:26 Uhr
E-Mail    
Hallo, lieber Pastor Traugott Giesen!
Nach längerer Zeit muss ich es mal wieder loslassen: nämlich das DANKE für die vielen Portionen Lebensmut. Besonders schön ist es natürlich pur in St. Severin. Doch hilfreich ist das Internet. Schon viele Freunde konnte ich auf diese Art mit mutmachenden Texten "versorgen" (mir tun sie natürlich auch gut). Gern lese ich nun auch diese Internetseite und bin gespannt, was daraus wird. Einen Vorschlag/eine Frage habe ich auch noch: Vielleicht könnten ab und zu Beiträge aus dem Gemeindebrief Keitum/Tinnum abgedruckt werden??? Ich denke da speziell an die Osterausgabe 2001 (ich las sie bei meiner Zimmerwirtin in Tinnum) zum Thema "...fast 40 - Silberne Konfirmation" - war ganz toll, betrifft mich auch irgendwann in absehbarer Zeit.
Liebe Grüsse von Heike Winkel
 
Webmaster
01.05.2001
17:59 Uhr
E-Mail    
Lieber Kreon, danke für das Programm, aber die Homepage ist bereits bei Suchmaschinen angemeldet. Bei einigen dauert es bis zu Monaten, bis die Registrierung wirksam ist. Im Seitenquelltext sind die Keywords (ausser Lebensmut) zu lesen.  
Kreon Bekannt
01.05.2001
14:32 Uhr
E-Mail    
Lieber Traugott,
damit mehr Leute Deine so wichtige Seite im Internet finden können, habe ich Dir eben
eine E-Mail gesandt mit einem Programm, das helfen kann, sich bei den Suchmaschinen
mit möglichst vielen Stichworten einzutragen, denn wem fällt schon so ohne weiteres das
Wort Lebensmut ein, wenn er oder sie den benötigt.
Ich wünsche Deiner Initiative mit dem Forum Lebensmut viel Erfolg, das heißt, daß möglichst
viele Menschen daraus etwas für sich schöpfen können.
Ich grüße Dich,
Kreon
 
T Giesen
23.04.2001
21:56 Uhr
E-Mail    
Gewalt, Rechtsradikale, der samariter und ich- intensive Predigt vom 22 4. itte Lesen, bitte um Echo TG  
Traugott Giesen
22.04.2001
19:37 Uhr
E-Mail    
Habe 22.4. Gepredigt von : Gewalt, Rechtsradikale, der samariter und ich. Da ist viel Stoff drin zum Reden. Meldet euch mal.TG  
Bärbel Hohmann
18.04.2001
16:06 Uhr
E-Mail    
Auf Karfreitag folgt Ostern.-
Gut, dass man ,,Christ ist erstanden" auch heute erfahren kann.
Dank für den Schwung Lebensmut ,,auf echtem Papier"!
Verfolge trotzdem auch weiterhin virtuell die Predigten.
 
Delf Schmidt
18.04.2001
11:07 Uhr
E-Mail    
Danke für Zuspruch zum Mord-Fall. Ich will versuchen, hiernach Trost zu vermitteln. Das ist doch eine Lektion LEBENSMUT, die über meinen Fall weit hinausgeht. Danke an TG. Euer Delf Schmidt aus Hamburg.  
Traugott Giesen
17.04.2001
21:33 Uhr
E-Mail    
Was soll ich Dir sagen, zum Tod Deiner Tochter, dazu noch durch Mord von Hand des verschmähten Geliebten- Nur Weinen, nur Schweigen, , "Kommt ,ihr Töchter, helft mir klagen" aus der Matthäuspassion immer wieder hören- von weitem eine Ähnlichkeit. Die Liebe kann ans Kreuz bringen. Zuviel geliebt der eine, die andere- Beide glaubten an den Menschen- daß die Liebe sie bekehre, die Gewalt in ihnen aufgesaugt werde.- Aber am Liebenden tobt sich das Böse aus-"Wenn ich nicht mit dir glücklich werden darf, dann du auch mit keinem anderen. Oder verzweifelt: Ohne dich kann ich nicht, ich zwinge dich mit zugehen.-
All das ist jenseits der Liebe, dies Besitzenwollen. Und wenn nicht besitzen können, dann zerstören. Es ist ein unendlicher Jammer.
Und sie hätten so gern gelebt. Jesus bat :"Lass diesen Kelch an mir vorüber gehen", es war ihm nicht gewährt. Und Tochter hätte erst recht gern gelebt, . Doch ich weiß für sie Auferstehung, Heimkehr, Verwandlung in ein großes Schönes. Sie wurde hinweggerissen aus unserm Land- und wie fehlt sie uns, gerade weil viel Freude durch sie in das Leben gesät ist.- Aber sie selbst ist im Glück, wo Fried und Freude lacht. Sie ist vorweggenommen in ein Haus von Licht.
Kein Trost reicht euch ans Herz.. Sie wird bei euch bleiben, mit leuchtendem Gesicht sie ist gestorben für die Liebe, an der Liebe, in die Liebe. Wir kommen bald nach. Bis dahin, lasst uns in ihrem Sinne weiter gehen. - Behutsam, , zitternd im Zorn und doch von ferne Musik wie von Engeln- Sie hüllt uns in Erbarmen ein. Bleibt behütet. TG
 
t Giesen
09.04.2001
13:26 Uhr
E-Mail    
Lieber Claus Lienau- Dank für Zuspruch. Bleibt neugierig, das stärkt-Euer TG  
Claus Lienau
07.04.2001
17:06 Uhr
E-Mail    
Auch wir gehören zum Champagnerkreis und haben auf ihr Wohl zur Geburt der neuen Lebensmut- homepage eine Flasche geleert !
Dorothée K.
Claus L.
 
Delf Schmidt
06.04.2001
07:52 Uhr
E-Mail    
Liebe Glaubensfreude ! welche Anrede auchg Immer - lasst uns wirklich nicht stehenbleiben bei diesem deutschen Sprachproblem ! ich habe ein ganz anderes - und das wirklich ! und noch kein tipp bei Lebensmut.de : die Tochter (26 J.) einer guten Freundin von mir ist von ihrem verschmähten Ex-Freund ermordet worden ! Was soll ich ihr substantielles schreiben, um nicht zu schweigen und trotzdem nicht nur irgendwas zu stammeln ? war selten so ratlos - könnt Ihr helfen ? Bitte bald ! Danke !  
Traugott Giesen
31.03.2001
20:22 Uhr
E-Mail    
Brüder und schwestern .Oder Freunde- oder wie es kommt, ist es gut, wenn es nicht verächtlich ist. LAßt uns reden, das ist wichtig, Zeigt euch, gebt Laut. OIch gebe ziemlich viel von mir . Ich brauch das wissen, daß ich nicht ins Leere spreche. Aber wier fangen doch erst an- Bleibt behütet TG  
T Gie
29.03.2001
15:31 Uhr
E-Mail    
Ein guter gedanke: "Da müssen wir durch und dann kommt das nächste, und da müssen wir auch durch.(Erwin Strittmatter)  
Seiten:  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 
31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 
61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 
91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 
121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 
151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 
181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 
211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 
241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 
271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 
301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 
331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 
361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 





Nach oben - © 2003-2019 by Traugott Giesen - Sylt
Impressum - Haftungsausschluss