L e b e n s m u t
 
Herzlich willkommen auf der Homepage von Traugott Giesen, ehem. Pastor in Keitum auf Sylt!

Aktuelles

Predigten
Kolumnen
Bibelenergie
Tägliche Losung
Gastpredigten
 

Archiv

Archiv Predigten
Archiv Kolumnen
Themenverzeichnis
Weitere Texte
Bibelstellen
Aufgelesenes
 

Informationen

Bücher
Links
 

Kontakt
Emailkontakt
Webmaster
Gästebuch
Impressum

Besucher seit
12.03.2001
0702850
Ausgangsgebete 29. Mai 2005

Schlußgebete 29.05.2005

Traugott Giesen:

"Lieber Gott, Du hast alles gehört
und verzeih manche schönen Sätze,
Du kennst uns, wir brauchen Dich nicht zu informieren,
Du bist bei uns alle Tage.
Wir danken Dir für die Fülle, für Gemeinschaft und Nähe, Vertrautheit,
Freundschaft in den Dörfern und Ertragen-worden-sein ohne Skandale.
Dank für Bewahrung und Schutz und Trost
und daß immer wieder noch was Brauchbares herauskam
beim Denken und beim Hinfühlen.
Gott, Dank auch für den Umgang mit den Jugendlichen, den Kindern.
Dank für die Klarheit im Umgang mit Erwachsenen,
und daß wir uns versöhnt haben, doch allermeist.
Und Dank, daß die Alten, die vor uns gegangen sind
allermeist uns gewunken haben:
macht es noch weiter ein Stück gut und kommt dann auch nach.
Gott, ich bete für diese Gemeinde, ein wunderbares Stück Menschheit
in dem Geflecht und der Fülle dieser wunderbaren Insel.
Wir beten, daß wir als Einheimische und Gäste uns gut bleiben.
Und ich bete für die bleibenden und kommenden Pastoren, Pastorinnen,
Kirchenvorsteher und Kirchvorsteherinnen,
Organisten und Mitarbeiter, Mitarbeiterinnen. Amen."

Heike Reimann:

"Gott des Himmels und der Erde, Gott allen Lebens,
Ja, nach 29 Jahren mit Traugott und Ingrid Giesen
sind wir heute voller Dankbarkeit, aber wir fragen uns auch:
Wie soll es weitergehen? Kann es weitergehen?
Auch wenn wir am Ende zu sein scheinen,
bedeutet das doch einen neuen Anfang.
Wir haben Wünsche und Erwartungen an die Zukunft.
Wir wünschen uns, daß wir auch weiterhin hören
wie sehr Du uns liebst und brauchst.
Wir bitten dich, sei mit Deiner Liebe bei uns,
in allem was bleibt, aber auch in allem was neu beginnt.
Sei mit jedem Kind, das geboren wird,
mit jeder Idee, die uns vorantreibt,
mit jedem Traum von Deiner Kirche
– in der wir uns geborgen und gut aufgehoben fühlen können –
damit wir die Kraft haben ihn umzusetzen.
Daß wir weder falschen Idealen nachlaufen noch resignieren.
Gib uns Ahnungen von Deinem Weg und stärke uns für ihn.
Wir bitten Dich, sei mit Deinem Geist bei uns,
wenn sich Pastorinnen und Pastoren aufmachen
und sich bewerben, hier Dein Wort zu verkünden
und die Arbeit von Traugott in Deiner Nachfolgeschaft aufzunehmen;
wenn wir Entscheidungen treffen,
die nicht nur den heutigen Tag betreffen, sondern weit nach vorne greifen.
Wir bitten Dich, Gott, für alle, die in Kirche und Gesellschaft kritisch ihre
Stimme erheben.
Hilf ihnen, daß sie nicht zerrieben werden.
Laß sie für uns zu einem bleibenden Stachel werden.
Wir bitten dich, begleite uns mit Deiner Liebe, wenn wir zu Menschen gehen.
Wir denken an die Schwachen und Kranken.
Hilf ihnen, daß sie sich ihrer besonderen Stärken bewußt werden.
Hilf uns Kinder, Frauen und Männer,
die hierher nach St. Severin kommen, um Heimat zu finden,
freundlich und gastfrei aufzunehmen.
Wir bitten dich, sei bei uns mit reichem Segen,
aber wir bitten dich auch für Menschen,
die heute gern hier wären aber nicht kommen können,
weil sie auf dem Kirchentag in Hannover Menschen betreuen und begleiten,
weil sie in den Gemeinden an anderen Orten Gottesdienst feiern
und diesen Dienst nicht vernachlässigen können und wollen,
weil ihr Beruf sie an andere Stellen stellt,
weil sie krank und schwach sind, den Weg hierher nicht schaffen oder wagen
konnten,
weil sie nicht in diese übervolle Kirche hineingelangt sind
oder es nicht versucht haben, weil gerade das ihnen Angst und Sorge machte.
Gott, bleibe bei uns, denn wir sehnen uns nach Dir.
Wir strecken uns nach Dir, denn bei Dir ist Geborgenheit.
Gott des Himmels und der Erde,
komm und sei allen nah in Deinem Wort und mit Deiner Liebe. Amen"


 



Service

Startseite
Druckvorschau

Presse-Feed EKD

© 1996-2020 Evangelische Kirche in Deutschland
Weitere News...  

 
Online 3