L e b e n s m u t
 
Herzlich willkommen auf der Homepage von Traugott Giesen, ehem. Pastor in Keitum auf Sylt!

Aktuelles

Predigten
Kolumnen
Bibelenergie
Tägliche Losung
Gastpredigten
 

Archiv

Archiv Predigten
Archiv Kolumnen
Themenverzeichnis
Weitere Texte
Bibelstellen
Aufgelesenes
 

Informationen

Bücher
Links
 

Kontakt
Emailkontakt
Webmaster
Gästebuch
Impressum

Besucher seit
12.03.2001
0734381
Schlussgebet vom 31.12.2001:

Gott, Du Geheimnis der Welt, Du Schöpfer und Erhalter,
Du Allmacht, Du Liebe, Du Fülle, wir danken vor Glück,
ein ganzes Jahr Zeit bekommen zu haben, und durften uns entwickeln und anderen dabei helfen.
Wir standen anderen auch im Weg,
nahmen ihnen Sonne und Anerkennung, wir haben auch geschadet mit Ungeduld und Nachlässigkeit.
Ach, Gott, wir sind traurig über Versäumtes und Verschuldetes, und es ist uns herzlich leid.
Und wir bitten Dich, daß Du gutmachst und glattmachst und heilmachtst.
Und wir danken Dir für alle Menschen, die eingesprungen sind, die versöhnt haben,
die geteilt haben, die gut für uns sprachen.
Und, Gott, wir sind auch glücklich über unser eigenes Dazutun,
daß auch was gelang mittels unserer von Dir uns zugestandenen und zugemessenen Begabung.
Gott, wir danken Dir für alles Neuanfangen-können,
danken Dir für hinreichende Gesundheit und daß nach einem Abend ein Morgen kommt;
vor allem, Gott, daß es uns immer wieder leicht ums Herz geworden ist,
auch wenn wir dachten, Schwermut bliebe bei uns.
Ach, Du Zuflucht, wir bitten Dich um Frieden für diese Welt,
um Kraft zur Versöhnung zwischen Verfeindeten,
wir bitten Dich um Frieden in unserer Seele, um Auskommen im Haus,
um Teilen in Ehen und Freundschaften.
Wir bitten für Kinder und Enkel, Nichten und Neffen,
wir bitten für die nächste Generation, daß wir lernen, ihnen gute Spur zu legen,
ihnen Überlieferung mitzugeben von Weisheit und woher die Würde von Menschsein und Tiersein stammt.
Gott, wir bitten Dich um gutes Wort der Kirchen,
bitten dich für alle Religionen, für alle Dialekte, in denen Freiheit und Liebe und Sehnsucht nach Ganzheit zur Sprache kommt.
Wir bitten für alle Dialekte, in denen Du zu uns Menschen sprichst, auch für Kunst und Wissenschaft. Wir danken für die Gebete, die sich unserer Seele entringen. Amen


 



Service

Startseite
Druckvorschau

Presse-Feed EKD

© 1996-2021 Evangelische Kirche in Deutschland
Weitere News...  

 
Online 4